GodChannel
 
 Home Page ~ Site Navigator ~ Mother Pages ~ Four Steps ~ God's Classes




English Version

Channeling Kurs Lektion 2

"In Lektion 1 erwähnte ich die beiden erstrangigen Fragen, die es in diesem Kurs zu beantworten gilt: Wie wirst du wissen, was ich sage? Und wie wirst du wissen, daß ich es bin? Die zweite Frage ist zum einen Teil in Lektion 1, zum anderen Teil in der von dir praktizierten Übung "Verbindung mit der Quelle aufnehmen'' beantwortet worden. Es sind auch gute Diskussionsbeiträge zu diesem Thema eingegangen. Wir werden jetzt die erste Frage ansprechen. Du wirst wissen, was ich sage, weil du die Kommunikation in meiner Energie interpretieren wirst.

"Erinnere dich, es ist deine Imagination, wo die Repräsentationen meiner Kommunikation in Erscheinung treten. Du wirst die Gabe der Intuition benutzen, um diese Repräsentationen zu interpretieren, wie ein Radioempfänger die Signale, die auf der Trägerwelle der Energie kommen, interpretiert. Du wirst wissen, wie du die Information in meiner Energie interpretierst, weil sie sich als Muster in deiner Vorstellung zeigen wird.

"Channeling geschieht, wie alle inneren Phänomene in der Imagination. Dies ist die Möglichkeit, die Menschen benutzen, um Zugang zu inneren Ebenen, spirituellen Welten, göttlicher Realität zu erhalten oder wie immer du es nennen willst, was jenseits der äußeren, materiellen Welt ist. Wir machen Gebrauch von der Imagination, um den Kontakt miteinander herzustellen und den Channelingprozeß durchzuführen. Du kannst dir die Imagination als eine durchlässige Membran genau an der Wasserlinie in der Eisbergmetapher aus der Einführung zu diesem Kurs vorstellen. Indem sie zwischen den beiden wichtigsten Bereichen des Geistes angesiedelt ist, wird sie von beiden genutzt.

"Neue Ideen, kreative Inspiration und Intuition haben alle ihren Ursprung im unbewußten Geist. Indem diese Art von Eindrücken, die Energie die du interpretieren wirst, eingeschlossen, zum Gewahrsein aufsteigen, durchqueren sie die Imagination. Der bewußte, gewahrsame Geist nimmt diese Eindrücke als Imaginationen wahr. Manchmal erscheinen die Eindrücke als bildliche Vorstellungen oder Gemälde, manchmal als Gehörseindrücke, als Klänge oder Worte, manchmal spürbar als Gefühl oder Energie.

"Von diesen drei Hauptwahrnehmungsmodalitäten ist das Spüren am wichtigsten. Meine Gegenwart wird meist als ein Gefühl erfahren, aber ich bin nicht darauf beschränkt. Meine Stimme und meine Worte werden oft gehört und natürlich ist es oft so, daß Menschen ein inneres Bild von mir haben. Das gemeinsame Merkmal aller dieser Repräsentationssysteme ist, daß sie mich nur repräsentieren können, sie sind nicht mit mir identisch.


Die Methode des schriftlichen Channelns

"Wir werden eine schriftliche Form des Channelns eher als eine gesprochene nutzen. Dafür gibt es einige gute Gründe. Zunächst ist es für den Anfang viel einfacher. Es kann sein, daß die Worte zuerst langsam kommen, und beim Schreiben kannst du dir soviel Zeit nehmen, wie du gerne möchtest.

"Zweitens sind Tonalität und Modulation wesentlich für die Bedeutung beim gesprochenen Wort, beim geschriebenen jedoch nicht so wichtig. Du wirst beim Schreiben mehr innere Ressourcen zur Verfügung haben, um dich auf die Übersetzung meiner Energie in Worte zu konzentrieren. Natürlich kannst du für Hervorhebungen Großbuchstaben, Unterstreichungen und die Interpunktion in angemessener Weise benutzen.

"Drittens ist es für die meisten Menschen nicht so angenehm, für einen anderen zu sprechen als für einen anderen zu schreiben. Der Sprung vom Schreiben für einen selbst zum Schreiben für einen anderen fällt normalerweise leichter.

"Viertens verhilft das Schreiben dem Channeln zu mehr Genauigkeit und Klarheit. Es gibt beim schriftlichen Interpretieren auch ein größeres Gefühl von Sicherheit und natürlich kann es viel einfacher korrigiert wreden, wenn du glaubst, den Faden verloren zu haben.

"Fünftens und dies ist vielleicht am wichtigsten, wirst du eine schriftliche Aufzeichnung deiner Komunikation haben. Schon der leichteste veränderte Bewußtseinszustand kann es wahrscheinlich machen, daß Informationen aus dem Gewahrsein und der bewußten Erinnerung verschwinden. Bei dem meisten Gechannelten erschließt sich bei späterem Lesen noch mehr Sinn und oft wirst du neue Informationen finden, die du bei der ursprünglichen Erfahrung gar nicht wahrgenommen hast.

Es ist nicht wichtig, welches Medium du zum Schreiben benutzt, Hauptsache, es ist für dich bequem. Du kannst auf die Art schreiben, die jeweils am angenehmsten für dich ist. Für viele ist es besser zu tippen, als mit der Hand zu schreiben. Wenn du jedoch keine Übung im Tippen hast, mag es sein, daß du Papier und Füller benutzen möchtest. Ob du mit der Hand schreibst oder eine Maschine benutzt, hängt natürlich davon ab, was leichter und angenehmer ist. Wenn du stenografieren kannst, mag das am besten für dich sein.

"Wenn du tippst, ist eine Schreibmaschine genauso gut geeignet wie ein Computer. Wenn du zur Feder greifst, sind lose Blätter genauso gut wie ein Luxustagebuch, es hängt natürlich davon ab, was sich am besten anfühlt und im Augenblick am leichtesten zu nutzen ist. Diejenigen, die nicht schreiben können, sollten die Anleitung zum Schreiben natürlich zu ihrer eigenen Dringlichkeit machen. Wenn Stimme der absolut einzige mögliche Weg ist, ist es gut, die Sitzung mit einem Rekorder aufzuzeichnen. Mach dir keine Sorgen darum, daß du nicht den Klang meiner Stimme richtig bekommst, keiner hat ihn. Erinnere dich, deine Rolle ist es, meine Energie zu interpretieren, du drückst ihr nichts auf.

"Die Channeler werden eine Übung aus ihrer Erfahrung mit schriftlichem Channeln zur Verfügung stellen. Ich empfehle, daß du dieser Vorgehensweise folgst, wenn du mit dem Channeln beginnst, bis du mit unserer Beziehung und mit deiner Doppelrolle als du selbst und als derjenige, der mich interpretiert, vertraut bist, bevor du das Vorgehen abänderst, um deinen eigenen Notwendigkeiten und deinem Stil gerecht zu werden.''


English Version

Channeling Class Introduction (Deutsch)

Channeling Class Lesson One (Deutsch)

Running Energy Exercise (Deutsch)

Meeting the Source Exercise (Deutsch)

Channeling Class Discussion (Deutsch)

Top of this Page

Visit
God

God's
Class
Home
Page

Site
Guide

God's
Prophets