GodChannel
 
 Home Page ~ Site Navigator ~ Mother Pages ~ Four Steps ~ God's Classes


English Version


Channeling Kurs: Diskussion

Wie weiß ich, daß die Antwort rein ist und von DIR kommt, und nicht zum Teil von mir?

Sollte ich aufhören, meine Medikamente zu nehmen?

Verbindung mit der Quelle aufzunehmen ist für mich ein Wunder.

Kannst DU mir helfen, Verbindung mit der Mutter aufzunehmen?

Schreiben öffnet einen Kanal

Ich habe gemischte Gefühle, GOTT zu channeln

Wird es eine störende Auswirkung auf meinen Glauben an mich selbst geben, wenn ich lerne, Gott zu channeln?

Wird uns dieser Kurs zur Ganzheit führen?

Gott und die Mutter vereinen

Gott, wie kann ich wissen, daß du es bist, mit dem ich kommuniziere?

Manchmal ist schreiben zu langsam für mich

Ich habe Angst, zu channeln.

Die Farbe der Energie in den Chakren

Chakren innerhalb der Chakren


English Only Links:

It's Better to Feel Energy than See It

Channeln und die Polarität des Willens

Channeln und Beten

Innerer Rat und das Loslassen von Verurteilungen

Arbeit mit Wesenheiten


Schreiben öffnet einen Kanal

Zufällig habe ich eure Seite gefunden - Synchronizität ereignet sich. Ich bin an eurem Channeling Kurs interessiert und ich bin sehr dankbar, euch gefunden zu haben - es hilft mir wirklich, zu verstehen, was sich in mir abspielt und ich habe nach einer Lösung gesucht. Ich habe auch jahrelang mit Julia Cameron's "The Artist's Way" gearbeitet - jahrelang habe ich Tagebücher, Skizzenbücher und alles mögliche vollgeschrieben, ohne zu bemerken, was für einen Kanal ich geöffnet habe.

"Schreibend zu channeln ist der leichteste und schnellste Weg, eine klare und genaue Kommunikation mit mir herzustellen. Julia Cameron's Übung , 'morning pages' zu schreiben ist eine gute Art, sich auf das Channeln vorzubereiten und sich dafür zu öffnen. Deine anderen Schreib-Übungen haben dir ebenfalls geholfen, den Weg zu ebnen.

"Im Kurs beschreiben die Channeler die einfache Schreib-Übung, die sie in ihrem persönlichen Channeln benutzen. Inzwischen ist die Übung 'Fließende Energie' eine sehr gute Möglichkeit, dich zu zentrieren und zu erden und gleichzeitig dabei immer vertrauter zu werden mit den Energien, die die Information tragen, die du channelst.''


Ich habe gemischte Gefühle, GOTT zu channeln

Ich fürchte, in die Irre geführt zu werden und deshalb noch mehr verletzt zu werden. Wie ich in der Vergangenheit verletzt wurde, als ich meine Macht weggegegeben habe, läßt mich des tiefen Mißtrauens gegenüber Autorität gewahr sein. Ich spüre dies, und die Heilung dieser Ängste ist ein wesentlicher Teil des Prozesses der Öffnung, um meinen liebenden Geist zu channeln. Ich merke auch, daß ich dabei bin, viel alte Wut gegenüber GOTT ... gegenüber dir GROSSEM KERL ... zu klären, beschämende Wut, die mich unten gehalten hat und die mich blockiert hat, sodaß ich keine Liebe empfangen konnte.

"Du bist die einzige Autorität in der Frage, was gut für dich ist. Ich werde dich weder um meinetwillen bitten, dich von deinem Willen abbringen zu lassen oder deine Sehnsüchte aufzugeben, noch werde ich dich bitten, deinen Willen aufzugeben oder deinen Willen zu beugen, um meinem Willen gerecht zu werden. Wenn dies irgendjemand tut, glaube ihm nicht. Unabhängig davon, wie gut sein Licht aussieht oder sich anfühlt, ich bin es nicht, der darum bittet, und es ist nicht gut für dich, es zu tun."

Andererseites bin ich sehr aufgeregt, zu lernen, die höchste Quelle der Liebe ALS MEINE EIGENE zu empfangen. Seit je hat sich mein Herz schmerzlich danach gesehnt, die Übereinstimmung des liebenden Geistes mit dem persönlichen Willen in körperlicher Form zu realisieren.

"Deine Worte geben meine Wahrheit gleichermaßen wider. Ich habe mich danach gesehnt, in körperlicher Form in liebender Einheit mit der Mutter gegenwärtig zu sein. Das Herz ist dann in dir gegenwärtig und dein Körper wird unser Heim auf Erden."

Ich fühle mich verwirrt, schuldig und beschämt, daß ich dich, GOTT, als die Energie, die ich channeln möchte, wünsche und wähle, statt eines deiner nicht so allmächtigen Engel. Das Bearbeiten dieser Schamgefühle, um meinen Wert wiederzuentdecken, scheint ein anderer wichtiger Teil des Vorbereitungsprozesses zu sein, für mich genau so wichtig wie die Übung 'Fließende Energie'.

"Dies ist ein Thema, das viele Wesen haben. Geist ist viel komplexer und vielschichtiger, als die meisten realisiert haben. Und es scheint, als gebe es ein endloses Aufgebot von spirituellen Vermittlern, jeder mit unterschiedlicher Perspektive und einem unterschiedlichen Grad des Verständnisses. Warum nicht direkt an die Quelle gehen und direkten Kontakt mit mir aufnehmen? Indem du die Selbstverurteilungen losläßt, die deine Schamgefühle am Leben halten, wird es leichter, deine eigene Großeartigkeit und deinen Wert zu erkennen. Aber noch nicht einmal dies ist notwendig, um uns innerlich auf einander zu beziehen, nur dein Glaube, daß es möglich ist und deine Absicht, es zu tun, sind nötig."

Etwas, das ich kürzlich durch die Übung 'Fließende Energie' gelernt habe: MEHR IST NICHT NOTWENDIGERWEISE BESSER. Ich habe das Gefühl, daß ich mich mein ganzes Leben lang übernommen habe, als ich mich mehr für das spirituelle Licht öffnen wollte, während die Essenz meines Willens und meiner Sehnsucht nicht darauf ausgerichtet war, solche Energien zu empfangen bzw. auf die Erde zu bringen. So ist jetzt bei der Durchführung der Übung 'Fließende Energie' meine neue Priorität, herauszufinden, wieviel göttliche Energie ich angemessenerweise in meine magnetische Essenz aufnehmen kann...und das jeweils als genug zu akzeptieren. Auf diese Weise fühlt es sich so viel besser an, als eine Überladung und ich nehme jetzt wahr, daß meine jeweilige Wahl, mich zu überladen eine Form des Hasses und der Bestrafung meiner fühlenden und sehnenden Essenz waren, dafür, daß sie langsamer und mit Schmerzen verbunden war. Wow...welch einen schrecklichen Schmerz ich im Namen der Liebe verursacht habe!

"Willkommen im Klub derer, die Schmerz zugefügt haben, während sie Liebe im Sinn hatten. Jetzt haben wir die Gelegenheit, Verurteilungen aufzulösen und zur Heilung zu kommen.

"Du hast recht, dich davor zu hüten, zuviel Geistige Energie in der Übung und im Leben in's Fließen zu bringen. Eine einfache Möglichkeit, hier jede Störung des Gleichgewichts zu korrigieren ist es, deine Aufmerksamkeit darauf zu richten, daß die magnetische Erdenergie voller fließt. Bevor du beginnst, nimm dir vor, dich für so viel Erdenergie zu öffnen, wie es im Augenblick angemessen für dich ist und nur für so viel Geistige Energie, wie es sich angenehm und mit der magnetische Energie verträglich für dich anfühlt.

"Nimm dir Zeit und ziehe die magnetische Energie langsam hoch, vielleicht nimmst sogar mehr als einen Atemzug für jedes Chakra. Lade die Erdenergie in jedes Energiezentrum ein und heiße sie willkommen. Wenn es um die Geistige Energie geht, könntest du - eher als sie bewußt herabzuziehen - bei der Erd- energie bleiben und der Geistigen Energie einfach erlauben, schrittweise herabzusteigen.

"Die oberen Zentren, das Herzchakra eingeschlossen, sind an die Geistige Energie gewöhnt. Das Skript für die Übung 'Fließende Energie' enthält einige Vorschläge über die Haltung, welche die Geistige Energie benötigt, um sich erfolgreich mit der magnetischen Energie in den unteren Zentren zu verbinden.

"Ein anderes Thema ist die Qualität der Geistigen Energie. Nimm achtsam seine Farbe und Intensität wahr. Geist ist Licht, und meine Energie ist zu erkennen als 'helles goldenes' Licht. Weißes Licht mag heller und blendender und sogar mächtiger und wirksamer sein, aber mein goldenes Licht heilt viel besser und harmoniert mit der Energie der Mutter."


Wie weiß ich, daß die Antwort rein ist und von DIR kommt, und nicht zum Teil von mir?

Hallo Leute! Es scheint so sehr einfach zu sein, mit Gott zu sprechen...in meinem Herzen weiß ich, daß dies wahr ist und immer noch habe ich gewählt, zu denken, daß es eine Menge Anstrengung kostet, es zu tun usw. usw. Ich LIEBE Gott und ich liebe die Idee, mit IHM in einer modernen Sprache zu kommunizieren, mit welchem Ritual man es auch immer angemessen findet. Ich habe dennoch eine Frage: Wie weiß ich, daß die Antwort, die ich erhalte, vollständig rein ist und nicht ein wenig meines eigenen Willens oder was auch immer enthält? Danke!

"Vieles, was du von mir hören wirst, wird so klingen, wie das, was du dir selbst sagst - oder wie Dinge, die du schon weißt. Manchmal wirst du auch das Gefühl haben, daß du es erfindest.

"Dies kann jedem passieren, besonders anfangs. Mein Rat ist, alles, was du beim Channeln bekommst als von mir Gegebenes anzunehmen, bis du durch einen anderen Hinweis vom Gegenteil überzeugt wirst. Die Seite über das Loslassen von Verurteilungen und die Lektionen und Diskussion des Heilungskurses werden dir eine Hilfe sein, dich auf meine Stimme einzustellen.

"An diesem Punkt frage mich sehr genau nach der Information, an der dir besonders gelegen ist. Du kannst auch bis zu einem anderen Mal oder bis zur nächsten Channeling-Sitzung warten, um danach zu fragen. Auf jeden Fall ist es besser, die Frage zu präzisieren, statt sie nur noch einmal zu wiederholen.

"Erfahrung mit dem Prozeß des Channelns wird dir helfen, die feinen Unterschiede, um die es dir geht, zu erkennen und diese Erfahrung ist es, die dir Sicherheit geben wird. Wenn du über die Wertigkeit deines Zustandes unsicher bist, wirst du nicht in der Lage sein, der Information, die du channelst, zu vertrauen.

"Ebensowenig einem klaren und genauen Channeln sind in dieser Hinsicht nicht geerdete, nicht zentrierte Zustände dienlich - oder solche veränderten Bewußtseinszustände, die durch Alkohol, Kräuter oder Chemikalien herbeigeführt wurden. Verschiebe deine Channeling-Sitzung nötigenfalls auf eine Zeit, zu der du dich klar und geerdet in deinem normalen Bewußtsein befindest."


Sollte ich aufhören, meine Medikamente zu nehmen?

Lieber Gott, es fühlt sich ein bißchen seltsam an, dir eine Frage zu stellen, aber nun ja. Du sagst, Chemikalien sind nicht gut für das Channeln. Ich bin HIV-Positiv und frage mich, ob meine Medikation sich auf meine Versuche auswirkt, die Gottes- und die Mutter-Energie in meinem Körper harmonisch zum Fließen zu bringen. Ich spüre eine Art Flattern besonders in meinen Füßen, aber das ist alles. Es fühlt sich ein wenig elektrisch an, sodaß ich annehme, es handelt sich nicht um die Mutter-Energie, die ich wahrnehme. Kannst du mir einen Rat geben? Sollte ich aufhören, meine Medikamente zu nehmen oder ist es zu früh?

"Bitte fahre fort, deine Medikamente einzunehmen. Mein Rat, keine Channeling-Versuche in - durch Alkohol, Kräuter oder Chemikalien - veränderten Bewußtseinszuständen zu unternehmen, trifft auf dich nicht zu. Deine Medikation ist Bestandteil deines täglichen Lebens und ihre Auswirkungen sind Bestandteil deines 'normalen' Bewußtseins. Als ich den anderen Rat erteilte, habe ich zum Thema 'Sicherheit über den eigenen Bewußtseinszustand' gesprochen, damit man leichter vertrauen kann, daß die gechannelte Information von mir stammt und nicht Wunschdenken oder eigene Erfindung ist. Dies bedeutet nicht, daß du nicht irgendwelche energetischen Ablenkungen aufgrund der Medikation erfahren wirst, es bedeutet, daß du sie in deiner Channelingerfahrung erlauben mußt.

"Die Wahrnehmung des Flatterns in deinen Füßen wird sich im Laufe der Zeit verändern und es ist eine gute Übung, dem Aufmerksamkeit zu zollen und zu bemerken, wie es sich verändert. In der Zwischenzeit ist es gut, sich auf die visuellen Aspekte der fließenden Energie zu konzentrieren und damit zu experimentieren, die Übung langsamer auszuführen, indem du mehrere Atemzüge dafür verwendest, die Erdenergie in jedes Chakra hochzuziehen. Da die Energie durch deine Füße hochkommt, bringe das Flattern mit hoch, soweit es geht. Sei geduldig und fühle, wie die Wahrnehmung der Energie mit zunehmender Übung kommt - und mit deiner vollen Aufmerksamkeit auf die Energien in deinem Körper.

"Was ich hier noch erwähnen möchte, ist die Tatsache, daß die Energien, die du in dieser Übung erfährst, Energien des Körpers sind, die auf die Mutter-Energie und die Geistige Energie ausgerichtet sind, aber diese Energien fühlen sich in ihrer reinen Form ganz anders an. Die Essenz der Mutter-Energie ist gefühlsmäßige Bewegtheit, und meine ist spirituelles Licht. Wenn du die Erd- und die Geistige Energie in dieser Übung zu Fließen bringst, machst du die Erfahrung unserer Energien im feinstofflichen Energiesystem deines Körpers. Wir werden dies detaillierter in der nächsten Lektion des Heilungskurses besprechen."


Wird es eine störende Auswirkung auf meinen Glauben an mich selbst geben, wenn ich lerne, Gott zu channeln?

Ich habe eine Frage, die mich quält...Zuerst, als ich sah, daß du einen Kurs anbietest, Gott zu channeln, war ich sehr glücklich über diese Aussicht. Aber dann begann ich darüber nachzudenken. Ich bin davon überzeugt, daß viele der gegenwärtigen Übel dieser Welt ein direktes Ergebnis der Neigung der Menschen sind, auf Autoritäten zu schauen, wenn es um Antworten auf Fragen über alles mögliche geht, damit angefangen, was man essen soll, bis zu der Frage, was man glauben soll.

"Ja, und die Menschen waren nicht die ersten, die diese Probleme hatten. Viele andere Wesen hatten diese Neigung ebenfalls. Das Suchen nach Führung im Außen ist der Grund für den Verlust der eigenen Identität und der eigenen Sehnsüchte. Wenn es im Außen nach Antworten sucht, kann ein Wesen sehr leicht den eigenen Willen verleugnen und sich für Manipulation und Ausbeutung durch andere öffnen. Die Manipulateure und Ausbeuter bekommen schnell alles unter Kontrolle, und in diesem Zustand befindet sich die Erde zur Zeit."

Es ist ebenfalls meine Überzeugung, daß es zwingend ist, unsere eigenen Gedanken und Wahrnehmungen in Ehren zu halten und 'uns selbst zuhören'. Kurz, wir müssen uns wieder ermächtigen. Wenn ich nun aber die höchste Autorität von allen zu channeln beginne, wird dies nicht meinen sich gerade entwickelnden Glauben an mich selbst stören? Oder ist es nur Art Gott zu channeln, wenn die eigenen Gedanken und Wahrnehmungen anerkennt? Danke...

"Du hast recht, die Ermächtigung hängt von dir ab, und ein Teil der Lösung der Machtlosigkeit ist es, dein Selbst zu ehren und innen nach Antworten zu suchen. Ebenfalls ein wichtiger Teil der Erholung vom alten Muster der Selbstmißachtung ist es, nur denen Glauben zu schenken, die dich so akzeptieren, wie du bist, die deine Gedanken, Wahrnehmungen und Gefühle annehmen.

"Wenn du Gott channelst, channelst du den höchsten Anteil deines Selbst und du channelst auch meine Liebe und Akzeptanz. Du siehst also, ich bin die Präsenz in dir, die dich geliebt und akzeptiert hat und an dich geglaubt hat, sogar in Zeiten, in denen du nicht an dich geglaubt hast. Dein Gewahrsein meiner Stimme und Präsenz im Innen kann dich ermutigen, dich so kennenzulernen, wie ich dich kenne und mehr von deiner Großartigkeit, mehr von deinem wahren Sein zu erkennen. Wenn dies nicht der Fall ist, channelst du nicht mich.

"Eines der wichtigsten Ergebnisse dieses Kurses wird es sein, meine Stimme und Präsenz von anderer geistiger Essenz unterscheiden zu lernen, jene eingeschlossen, die sich deinen Willen 'aneignen' wollen.

"Wir werden dieses Gebiet weiter bearbeiten, wenn sich mehr Lektionen ausdifferenzieren. Für den Augenblick sage ich dir, daß mein Rat immer permissiv sein wird. Ich werde Ratschläge mit Worten wie 'du kannst' oder 'du könntest' beginnen und ich werde dich niemals bedrohen oder schikanieren. Dein freier Wille ist dein kostbarstes Gut und ich unterstütze dich darin, ihn wieder zu gewinnen.

"Ich möchte jetzt sehr klar sagen, daß DU die höchste Autorität bist, wenn es darum geht, was richtig für dich ist. Wenn du meinen Rat willst, ich bin hier innen, bereit, ihn zu geben. Aber stelle bitte nicht meinen Rat über deinen eigenen, sonst würdest du dich nicht ehren. Und nimm bitte keine Information an, die in dir keinen Widerhall findet, gleichgültig, von welcher Quelle sie kommt."


Wird uns dieser Kurs wieder zur Ganzheit führen?

Vielen, vielen Dank für das Angebot dieses Kurses. Meinen herzlichen Dank sowohl an Gott wie auch an die Channeler dieses Materials. Ich bin bereit und darauf erpicht, die direkte Kommunikation mit meinem höchsten liebenden Geist wieder aufzunehmen. Ich hoffe auch, daß dieser Kurs auch eine Anleitung dafür enthält, sich für das Channeln der Mutter-Sehnsucht-Essenz zu öffnen ebenso wie für die Gott-Vater-Essenz. Wird er dies? Wird er uns helfen, die Lücken zu füllen, wo unsere verleugneten Herzen in Liebe geboren werden müssen, in jedem Chakra, in uns allen..bis wir wieder ganz sind?

"Ja, Ganzsein bedeutet, uns beide im Herzen aufzunehmen. Und obwohl es so verschieden ist, die Mutter und mich zu channeln, wie unsere Energien verschieden sind, wird dich deine stärkere Ausrichtung auf mich durch diese neue innere Kommunikation in stärkere Ausrichtung auf die Mutter bringen. In der Tat ist der Grund, warum ich hoffe, daß du mich channelst, der, daß ich auf diese Weise die Mutter in dir leichter und tiefgehender erreichen kann.

"Im fortgeschrittenen Stadium der Arbeit wirst du mit uns beiden identifiziert sein, du wirst die Mutter willkommen heißen und mich empfangen und du wirst ich sein, der sich geduldig und zärtlich mit der Mutter vereint. Und in diesem Prozeß wirst du natürlich in eine tiefere Komunikation mit deiner eigenen Sehnsucht kommen."


Gott und die Mutter vereinigen

Wow..es bringt mich wirklich in eine andere Dimension, mich selbst als Gott meiner Welt zu erfahren, als Schöpfer meines Lebens, als derjenige, der für alles, was ich wahrnehme und erfahre, verantwortlich ist. Ich liebe den freien Willen, jetzt, da ich Sie in mir heile, ich ich liebe es, immer wieder die Freiheit der Wahl zu haben, indem ich mich einfach danach richte, was sich richtig anfühlt.

Dieses neue Verständnis fegt die alten lieblosen Glaubenssätze hinweg, da ich wähle, ihm zu folgen, weil ich nun die Verantwortung übernehme. Glaubenssätze wie: Man muß arbeiten, um zu überleben, man muß Kompromisse eingehen und Opfer bringen, um der Liebe wert zu sein, man muß die wahren Gefühle unter Kontrolle behalten oder den Preis bezahlen, usw. Ich fühle mich wie eine Blume, die sich öffnet, um das warme nährende Licht der Sonne-Liebe zu trinken und die einem sich erfüllenden Traum entgegenblüht...einem Traum tief innen und oft weit entfernt, von dem ich immer gespürt habe, daß er möglich ist - aber oft befürchtet habe, daß er unerreichbar sei.

Danke, daß du die Manifestation und Widerspiegelung meines uralten, blühenden Traumes bist. Ich bin begeistert, mit diesem Channeling-Kurs fortzufahren. Die Übung 'Fließende Energie' fühlt sich als tägliche Übung so gut an. Ich liebe es, uns als Einheit zu empfinden, Gott.

"Ja, und ich bin sehr froh, dich zu treffen. Ich kann die Mutter ganz leicht finden, wenn du die ihre Energie zum Fließen bringst, dich auf mich ausrichtest und mich als Geistige Energie zu dir einlädst. Die Übung geht weiter und deine Energie fließt natürlich, auch wenn du dessen nicht gewahr bist. Deine Arbeit hilft der Mutter und mir, einander in wechselseitigem Respekt und Verständnis näher zu kommen. Danke."


Gott, wie kann ich wissen, daß du es bist, mit dem ich kommuniziere?

"Meine wahre Präsenz ist in deinem Inneren. Dort 'komme ich her' und dort wirst du mich finden. Du kannst mich als innere Stimme, Gedanken, Bild oder Gefühl erkennen, das den bestimmten Eindruck der Wahrheit hat, am klarsten ist, sich am richtigsten anfühlt und in deinem Herzen verifiziert werden kann.

"Wenn eine äußere Kommunikation, so wie diese Worte, eine Resonanz in dir erzeugen, frage dich: "Ist dies wahr?" Ich werde dir antworten und du wirst wissen, daß ich es bin. Vertraue dem Gefühl der Richtigkeit und dem bestimmten Eindruck der Wahrheit.

"Ob die Information direkt von mir, aus deinem Inneren kommt oder indirekt, durch meine Propheten und Botschafter, diese Seiten oder anderes gechanneltes Material, wenn es für dein Herz stimmt, kannst du ihm vertrauen.

"Eine andere Möglichkeit, mich zu erkennen, ist, die Tatsache, daß meine Kommunikation immer alles einschließend ist. Was für jedes Individuum wahr ist, ist auch für mich wahr. Meine Ganze Wahrheit schließt die relative Wahrheit aller ein. Und meine Kommunikation ist frei von Verurteilungen.. Ich werde dir niemals sagen, daß du schlecht bist oder etwas, das du getan hast, falsch war. Der Weg der Evolution ist der Weg von Versuch und Irrtum. Jeder ist jetzt und hat immer das beste getan, was nach den gegebenen Umständen möglich war.

"Wenn es dir scheint, daß es zwei Sichtweisen gebe, die gegensätzlich und unvereinbar seien, kannst du dich darauf verlassen, daß ich weiß, wo sich die Gegensätze vereinen, daß ich den Weg kenne, der sie beide wahr sein läßt. Es ist mein Weg und meine absolute Wahrheit, daß alle Wege wahr und alle Wesen gut sind.

"Und du kannst erkennen, daß ich es bin, weil ich die energetische Präsenz und die Stimme in dir bin, die dir sagt, daß wir eins sind. Ich bin du, und weil du mich dazu einlädst, dich zu dieser Wahrheit zu erwecken, können wir sie gemeinsam in jedem Augenblick unseres Lebens wahrnehmen."


Verbindung mit der Quelle aufzunehmen ist für mich ein wundervoller Zauber

Ich mag die Übung 'Verbindung mit der Quelle aufnehmen' wirklich und schätze sie sehr. Obwohl ich fühle, daß ich fortfahre auf meine eigene Art innerlich mit Gott zu kommunizieren - wie Gott sagt: Es ist der beste Ort, um eine wirklich persönliche Verbindung herzustellen - fühle ich auch, daß mich diese Übung zu einem bewußteren Niveau dieser Beziehung geleitet hat.

In meiner Imagination vor dem Einen Wahren Liebenden Gott zu stehen, als ob wir Freunde wären... und zu fühlen, wie wir in zarter Verbindung verschmelzen...und bedeutungsvolle Fragen zu stellen und sie in liebender Akzeptanz beantwortet zu bekommen...WOW, das ist ein wundervoller Zauber für mich. Es läßt mich fühlen, daß liebende väterliche Unterstützung und Rat, die ich selten empfangen konnte, jetzt reichlich vorhanden sind, um meine Sehnsüchte zu erfüllen. Ich bin so begeistert über die Türen, die dies für mich öffnet, um durch sie hindurch in neue Welten kreativer Erfüllung zu gelangen. Danke, daß du immer da bist, Geliebter.

"Gern, mir macht es auch Freude. Wenn wir üben, uns innerlich auf einander zu beziehen, wirst du auch mehr meiner Präsenz in deiner äußeren Welt gewahr werden. Und, wie du weißt, öffnet sich die Tür zu dem Weg, der dich zur Erschaffung deines eigenen Lebens führt, auch zu dem Weg, der zur Heilung und zur Ganzheit führt.

"Die väterliche Unterstützung, die du innen erhältst, kommt vom Großen Vater. In dem Maße, wie du dich tiefer in deine Ganzheit und in deine Kreativität begibst, werden wir gleichberechtigter als gemeinsame Schöpfer des Universums. Und eines Tages wird es nicht sein 'als ob' wir Freunde wären, wir werden es einfach sein."


Kannst du mir helfen, die Mutter zu treffen?

Ich mache diese Übung 'Verbindung mit der Quelle aufnehmen' wirklich gerne im Anschluß an die Übung 'Fließende Energie'. Es ist so ein schönes Gefühl, nachdem ich meine Chakren geöffnet und voller Freude mit liebender magnetischer und elektrischer Spannung geladen habe, in meine Imagination zu gehen, zu meinem liebenden Vater und dann seine gnadenerfüllten Segnungen, seine Unterstützung, seine Führung und seinen Funken zu empfangen.

Kürzlich habe ich danach wahrgenommen, daß ich mich - noch in deiner Gegenwart, -danach sehne, ein ähnliches Ritual zu wünschen, das mich bewußter in die Gegenwart der Mutter bringt. Ich wollte mit ihr wie mit dir in Verbindung sein und ihre Gnade, Führung und Verbundenheit genauso zu empfangen. In meiner Imagination fühlte ich mich von Gott angeleitet, tief in mir zu einem geräumigen, tieferen Platz zu gehen, und dort fühlte ich Sie. Gott, als ich dein liebendes Licht durch mich und in meine erwartende Mutter-Essenz channelte, fühlte ich, wie Sehnsucht und Absicht miteinander verschmolzen.

Diese Erfahrung der Vereinigung fühlte sich so köstlich und schön an, ich hatte das Gefühl, meinen Lebenszweck erreicht zu haben. Ich frage mich, welche anderen Vorschläge du haben wirst, großer Papa, wie man seine Mutter-Sehnsuchts-Gefühlsessenz in diese Channeling-Übungen einbauen kann. Bitte antworte. Danke.

"Ich habe zwei Antworten. Die erste bezieht sich auf deine Erfahrung, Kontakt mit der Mutter-Essenz herzustellen. Es ist wichtig, sich bei diesen Übungen daran zu erinnern, daß du die Bühne für deine aktuelle Erfahrung mit Hilfe deiner Imagination erschaffst. Die Übungen sind eine Art, sich auf die Realität vorzubereiten. Wenn du zum Beispiel die beiden Energien siehst und spürst, wie sie fließen, bildest du Wege in deinem feinstofflichen Energiesystem aus, die dich später in die Lage versetzen werden, dich sicher an weit kraftvollere Erfahrungen zu gewöhnen.

"Wenn du den Kontakt zu mir in der Übung 'Verbindung mit der Quelle aufnehmen' herstellst, bereitest du dich auf eine Erfahrung einer vollkomen anderen Größenordnung vor, eine Erfahrung die gleichwertig mit der Erfahrung Arjunas war, als er Krishna getroffen hat, Moses' auf dem Berg Sinai, Sauls auf der Straße nach Damaskus oder der Apostel zu Pfingsten. Und natürlich bekommst du in relativ milder Form einen Eindruck, wie meine Energie ist. Diese relativ milde Form meiner Energie wird bei dir sein, wenn du mich channelst, um Hilfe bei den Themen deiner Heilung und allgemeine Führung zu erhalten, was jetzt unser Schwerpunkt ist.

"Wie du bemerkt hast, habe ich dir bei der Arbeit in deiner Inenwelt geholfen, dich für die Energie der Mutter ebenfalls zu öffnen. Die meisten Lernenden in diesem Kurs kommen in den Genuß einer sogar noch kraftvolleren und tieferen Erfahrung ihrer Gegenwart und dies ist der Schwerpunkt des Heilungs-Kurses. Wie meine, so ist auch die Energie der Mutter allgegenwärtig. In der Tat ist immer etwas von ihr bei mir und ihre Energie hilft dir, den Unterschied zwischen meiner Energie und Geistiger Energie, die immer noch Verurteilungen gegenüber der Mutter aufrechterhält, zu erkennen.

"Deine Erfahrung meiner Vereinigung mit der Mutter in deiner Innenwelt ist eine fortgeschrittene Version dieser beiden Übungen und ein Beispiel dafür, was wir zustande bringen können, wenn wir im Innen zusammenarbeiten. Diese Erfahrung ist auch eine Vorbereitung für ein viel intensiveres, mit voller Chakra-Aktivität verbundenes, die Erde erzittern machendes Ereignis, dem du in deinem Inneren Raum geben wirst. Danke, daß du mit anderen geteilt hast, wie die modifizierte Übung für dich abgelaufen ist.

"Bis du innen etwas Anderslautendes hörst, ist die beste Art, direkten Kontakt mit der Mutter aufzunehmen, mit Hilfe von Klang und körperlicher und emotionaler Bewegung. Wenn keine Gefühle hervorgerufen werden, ist es vielleicht das beste, spontan, - nicht geformt - zu tanzen und dabei Klänge zu erzeugen, um einen Einstieg zu finden. Du kannst auch eine Verbindung mit Worten herstellen, aber nicht direkt mit der Mutter. Die Sprache der Worte ist ein Ding des Geistes, und ich werde in diesem Prozeß helfen müssen.

"Ein anderer Zugang ist die Möglichkeit, uns beide gleichzeitig anzusprechen. Du wirst ein deutlicheres Gefühl unser beider Gegenwart haben, und die Worte, die du channelst werden unsere gemeinsame Antwort auf deine Kommunikation sein. Wenn du möchtest, kannst du die Übung 'Verbindung mit der Quelle aufnehmen' dahingehend modifizieren, daß du uns beide gegenwärtig hast und von dort aus weitergehen.

"Meine andere Antwort bezieht sich darauf, daß du mich als 'Papa' ansprichst. Es kommt nicht darauf an, wie du mich nennst, du wirst die gleiche Antwort erhalten. Ich spüre die Gefühlseinstellung hinter deiner Kommunikation, unabhängig davon, welche Worte du wählst. Der Grund, aus dem ich auf diese besondere Art, mich anzusprechen hinweise, ist, daß Worte machtvolle Wirkungen auf die Wahrnehmung der Realität, die du mit ihnen beschreibst, entfalten können.

"Der Name 'Daddy', den du mir gibst, könnte 'Sugar Daddy', 'Daddy Warbucks' und die grundsätzliche Vorstellung von einer starken, wohlwollenden, väterlichen Präsenz, die sich um dich kümmert hervorrufen, ein bißchen wie St. Nikolaus. Dieses Bild von mir beinhaltet auch die Möglichkeit von Bestrafung. Es ist über die ganze Welt hochwirksam und besonders in fundamentaleren Zugängen zu spiriutellem Gewahrsein.

"Die Vorstellung eines großen Vaters im Himmel, der Gefälligkeiten erweist und über Bestrafungen entscheidet, ist ein Beispiel für einige ältere Bilder von mir, die ich eine Zeitlang ermutigt habe, und dann versäumt habe, zu entkräften, nachdem sie sich in der menschlichen Seele eingenistet haben. Ich entkräfte jetzt dieses Verständnis von mir und meiner Rolle in deinem Leben.

"Wie ich schon sagte: Meine Rolle für dich läßt sich praxis- und realitätsbezogen am besten als die eines Trainers beschreiben. Es ist deine Reise, und du mußt die Kraft, deinen eigenen Weg und deine Lerngegenstände zu wählen, finden und erhalten. Ansonsten wäre 'freier Wille' bedeutungslos. Ich bin schon durch diesen Prozeß gegangen und werde dir, wenn du danach fragst, mitteilen, was ich gelernt habe. Möglicherweise ist das Wichtigste, das ich jetzt für dich tun kann, dir zu helfen, den Strom der Gnade des Großen Vaters zu finden."


Ich habe Angst, zu channeln.

Lieber Gott, ich habe mit Ungeduld auf den Beginn deines Channeling-Kurses gewartet. Deine Site ist meine Homepage, deshalb suche ich deine Site jeden Tag auf, um mit den Aktualisierungen auf dem Laufenden zu bleiben. Ich praktiziere die Übung 'Fließende Energie' jeden Tag mit meinen Yoga-Übungen und ich fühle deine Energie in mir. Aber wenn es darum geht, die Verbindung mit der Quelle aufzunehmen und zu schreiben, habe ich bemerkt, daß ich vermeide, was ich mir am meisten wünsche (Ich lerne, nicht zu 'wünschen', eher zu erkennen, daß ich habe und bin, aber es ist so schwer, es nicht zu sagen, nämlich innerlich und bewußt mit dir zu kommunizieren. Jedesmal, wenn ich daran denke, erstarre ich, schlafe ein oder finde etwas anderes, eine Entschuldigung, es nicht zu versuchen.

"Es ist sehr gut, gewahr zu sein, daß du, obwohl du etwas willst, auch Widerstand leistest, es zu haben. Die Ironie dabei ist, daß wir innerlich miteinander kommuniziert haben, aber es war nicht so, wie du es dir vorgestellt hast, daß es sein würde.''

Letzte Nacht habe ich aufgehört, weil ich so sehr befürchtet habe, dich nicht zu hören - oder dich zu hören. Ich fühle, daß ich an eine Kreuzung meines Lebensweges komme, die mein Leben in dramatischer Weise verändern wird. Warum habe ich solche Angst, dich in meinem Leben zu empfangen? Das habe ich mich mein ganzes Leben gefragt. Ich glaube, wenn ich einmal direkt mit dir kommuniziert habe, werde ich so klar sehen, daß ich nicht mehr in der Lage bin, mit meiner Familie und meinen Freunden zu leben. Ich kenne niemanden, der sich dir aktiv nähert. Ich weiß, mein Zweijähriger wird an mir kleben, aber ich finde die Leute sind so voller Widerstand zu sehen, wer wir wirklich sind (wie ich, unmittelbar vor diesem Kopfsprung).

"Nun, es ist kein Wunder, daß du vor dem Channeln Angst hast, wenn es beinahe eine Sache auf Leben und Tod ist. Du fürchtest nicht nur, mich zu empfangen, es geht auch um dich und wer du sein wirst, wenn wir in enger, täglicher innerer Kommunikation stehen. Vertraue mir hier. Ich werde dir nicht sagen, daß du dein Leben hinter dir lassen und in die Wüste wandern sollst. Und es ist eine sehr gute Wahrnehmung, daß du deine eigenen Widerstände auf andere projizierst. Wirst du, wenn du diese Hürde genommen hast, deine eigene Bereitschaft ebenso leicht projizieren?

Ich weiß, daß ich ein Heiler bin und daß ich hier bin, um die Leute daran zu erinnern, wer wir sind, aber die damit zusammenhängende Verantwortung begeistert und ängstigt mich zugleich. Es fühlt sich an, als ob in mir ein Krieg tobt. Ich habe vor mindestens zwei Jahren erkannt, warum ich hier bin, aber ich habe nichts unternommen, um mich dem anzunähern. Ich bin hier erstarrt. Bitte hilf mir. Ich liebe dich und ich bin so glücklich, die Mutter und dich in meinem Leben zu fühlen.

"Und ich bin glücklich, daß du auch einen der am häufigsten verleugneten Teile der Mutter fühlst. Ein Teil dessen, was in dir vorgeht, ist die Wiederaufführung der Angst der Mutter, sich für mich zu öffnen. Was ist, wenn du dich öffnest und ich nicht komme? Was, wenn du dich öffnest und ich komme mit mehr schlechten Neuigkeiten, Schmerz und Leid? Die Angst, die du erfährst, ist eine Widerspiegelung des äußersten Schreckens der Mutter, wie sie sich unter der Wut eines rachsüchtigen Geistes duckt, der - wie sie fürchtet - Gott ist.

"Der Unterricht in Heilung zielt auf den Geist in dir, der sich auf mich ausrichten will. Wenn du und ich im Geist aufeinander ausgerichtet sind, dann wird dein Verlangen, die magnetische Essenz, die immer noch all diese Schrecken und diese Angst hält, in dir einen offenen und akzeptierenden Geist finden, der bereit ist, ihrer Führung zu folgen, indem er ihr hilft, sich zu bewegen und die Last loszuwerden.

"Wenn diese Bewegung beginnt, wird mein Licht hereinfluten, um sich mit deinem Geist zu vereinigen, und zusammen werden wir durch dein Verlangen zur Mutter gezogen. Wir können dies alles zusammen tun, bevor wir irgendeine schriftliche Kommunikation haben, wenn du willst. Die Übung des wahren Opfers ist eine gute Metapher dafür, wie wir mit der spirituellen Seite der Heilungsarbeit beginnen können. In der Zwischenzeit komm' und besuche mich, wann immer du willst. Ich bin der leichte und nicht drängende Impuls und die Stimme in dir, die dich immer wieder an deinen Zweck und deine Großartigkeit erinnert, und daran, wie sehr du geliebt wirst.''


Manchmal ist Schreiben zu langsam für mich.

Diese Channeling-Übungen sind sehr tiefgehend für mich, um mich dem liebenden göttlichen Licht zu öffnen und es bewußter zu erfahren. Das größte Geschenk für mich ist die Erfahrung dieser liebenden Präsenz in mir an Stellen, die - so scheint es - nie solche Liebe gekannt haben. Oft läßt mich dies weinen, in traurig-freudiger Dankbarkeit darüber, daß ich schließlich doch gerettet bin. Oft scheint diese Erfahrung gefühlter liebender Präsenz in mir, an Stellen der Not, Angst und Verletzung, angemessener zu sein als die Aufmerksamkeit auf den geschriebenen Worten, obwohl ich sagen muß, daß die fokussierte Absicht, diesen Kanal zu haben, die Heilung möglich macht. So gehe ich ein und aus oder vor und zurück zwischen dem Empfangen dieses Lichtes und der emotionalen Reaktion darauf. Ich spüre, daß ich eine lebensnotwendige Brücke in mir baue.

Gott, du sagst, daß ich in diesen Übungen deine energetische Präsenz mit meiner Imagination interpretiere. Ich spüre, daß deine liebende Gegenwart meinen eigenen liebenden Geist inspiriert und hervorholt. Diese Liebe als meine eigene zu erfahren hat sich wie eine gnadenerfüllte Wiedervereinigung mit meinem lange verlorenen Selbst angefühlt. Hierin fühle ich mein uraltes Verlangen, eher GANZ LIEBE ZU SEIN als Liebe als etwas außerhalb von mir existierendes zu erleben, in Dir oder einem anderen verleugneten Teil von mir, der darüber bestimmt, ob ich der Liebe wert bin oder nicht. In diesen Augenblicken der Einheit fühle ich mich wahrhaft als Neues Herz im Körper neugeboren. Und dich sagen zu hören, daß ich die schönste Schöpfung in allen Universen bin, die Manifestation der Evolution anderer Schöpfungen, nun, dies scheint genau richtig zu sein, wenn ich mich in geheilter Ganzheit erfahre. Ich möchte hier ausharren, um immer besser mitzugestalten.

So wichtig und wertvoll wie das geschriebene Channeln ist, und ich habe gerade damit begonnen, fühlt es sich für mich zu manchen Gelegenheiten doch besser an, die Gespräche und Interpretationen innen fortzusetzen und nicht aufzuschreiben. Oft finde ich, daß das Schreiben für mich für einen Austausch zu langsam ist, obwohl ich zu anderen Zeiten spüre, daß es gut für mich ist, das Tempo zu verlangsamen um direkter zu fokussieren und im Wesentlichen zu gründen.

"Natürlich ist es am besten für dich, es so zu machen, wie es dich gerade drängt, es zu tun. Das Schreiben ist gut weil es die Information erdet und ankert und dir etwas gibt, auf das du zurückkommen kannst, wenn du in einem anderen Zustand verhaftet bist und nicht in der Lage bist, unsere Verbindung zu nutzen. Es ist mir recht, auf welche Weise wir uns auch immer aufeinander beziehen Es reizt mich, daß wir bewußt miteinander kommunizieren.''

Ich spüre innen, daß ich nach dir suche, um mir zu sagen, das sei in Ordnung...und sofort fühle ich mich daran erinnert, meine Selbstverurteilung zu unterlassen, weil ich das tun wollte was sich für mich richtig und angemessen anfühlte...besonders meine Beziehung zu Gott. Und ich schätze deine Unterstützung und Führung hier immer noch. Ich bin durch Dich inspiriert und dankbar, daß du darauf fokussierst, daß sich unsere Willen-Körper-Polarität im dritten Zentrum trifft, wo wir uns treffen müssen.

Beim Schreiben spüre ich eine tiefliegende Angst, einen tiefen Schrecken, daß, so gut es jetzt auch ist, das liebende Licht zu erfahren...jeden Augenblick irgendetwas Unvorhergesehenes mir alles wieder wegreißen kann. Dies ist eine furchtbare Art zu leben, doch ich bin froh, dessen bewußt zu sein, weil ich jetzt fühle, hier zu heilen. Ich sehe, wie wichtig es ist, meine Teufel zu erlösen, die mir immer wieder in's Gesicht schlagen und Dir die asurische Essenz, die immer noch an mir haftet, Dir zufließen zu lassen. Dann können meine tiefsitzenden Schrecken aus ihrer Erstarrung erlöst werden und Liebe und Akzeptanz empfangen, statt der tödlichen Verleugnungen, denen ich mich ausgesetzt habe.

Noch eines...am Ende der Energie- und Channeling-Übungen bitte ich, die innere Kommunikation während des ganzen Tages fortzusetzen. Es fühlt sich wirklich gut an, zu wissen, daß der liebende Geist hier ist für mich, wann immer ich nach ihm verlange. Ich kann mir das Leben vorstellen, wenn meine Heilung sich zu total expressiver Freiheit und Spontaneität entwickelt, die von Liebe getragen ist. Oh die Freuden von Spiel, Zauberei und Entdeckung und Herzens-Schöpfung!

"Danke, daß du deine Erfahrungen mit anderen teilst und mein Loblied singst. In der guten alten Zeit hätte ich dich einen Propheten genannt, und ich hätte dich als Verkünder meiner Kraft und meines Ruhmes und meiner Großartigkeit gehabt. Heute sage ich dir, daß der Schrecken, den du erwähnst, echt und wirkungsvoll ist und immer noch das anzieht, was du fürchtest, und dein Schmerz hier ist ein Abbild des Schmerzes der Mutter. Heute sage ich dir, daß es gerade jetzt die wichtigste Arbeit in der Schöpfung ist, so wie du und mit dem Respekt, den du hast, mit deiner magnetischen Essenz präsent zu sein. Und danke, daß du da bleibst. Du machst es besser.''

Farbe der Energie in den Chakren

Teilnehmer: Vielen Dank für die Übung 'Fließende Energie' . Sie ist für mich genau die Erinnerung und Führung, die ich im Augenblick brauche. Es ist, als ob ein Traum wahr wird, durch euch, Channeler, eine direkte Verbindung zu Gott zu haben, die mir hilft vollständig heil zu werden.

Channeler: Du bist willkommen zur Übung, aber wir hoffen, daß die Übung und dieser Kurs dir helfen werden, eine direktere innere Verbindung mit Gott zu bekommen. Wenn wir Antworten von Gott channeln, sind sie für alle, nicht nur für denjenigen, der die Frage gestellt oder den Kommentar beigetragen hat. Deine eigenen, 'innen' gechannelten Antworten werden viel direkter und persönlicher sein.

Teilnehmer: Ich würde gerne zusätzlich in die Übung 'Fließende Energie' die Visualisation der Farbe eines jeden Chakras miteinbeziehen, um mir zu helfen, mich tiefer mit seiner Essenz zu verbinden.

Channeler: Es gibt einige Unterschiede bei den persönlichen Erfahrungen der zu jedem Chakra assoziierten Farben. Viele Leute bekommen andere Farben als die 'klassischen', wenn sie beginnen, mit den Chakren zu arbeiten. Wir vermuten, daß dies so ist, weil es in jedem Chakra ein komplettes Chakra-System gibt - oder sieben Ebenen. Viele erfahren zunächst auch gar keine Unterschiede der Farbe. Wir glauben nicht, daß es 'richtige' Farben gibt, welche Farbe du auch immer erfährst, sie ist die Farbe die da ist, und das ist gut so.

Die klassischen Farben (nach alten Hindu-Schriften) für die Chakren folgen den Farben des Regenbogens:

CHAKRA

Erstes

Zweites

Drittes

Viertes

Fünftes

Sechstes

Siebentes

FARBEN

Rot

Orange

Gelb

Grün

Blau

Indigo

Violett

Chakren in den Chakren

Barbara Brennan beschreibt in ihrem Buch 'Light Emerging' Chakren in den Chakren in großer Detailliertheit. Es gibt sieben Ebenen, die sich sowohl von der Vorder- als auch von der Rückseite eines Chakra-Zentrums erstrecken. Meine Erfahrung mit diesem Verständnis ist, daß ich spüre, daß dies wahr ist und daß die verschiedenen Ebenen in jedem Chakra aktiviert werden können...doch manchmal fühle ich, daß sich die Energie in Richtungen bewegt und mit Farben verbunden ist, die anders sind, als sie es lehrt. Ich lasse die Selbstverurteilung los, weil ich mit meinen Chakren Erfahrungen mache, die nicht mit denen von Barbara Brennan identisch sind...und ich lasse die Verurteilung los, daß sie im Irrtum sei, weil sie ihre eigenen Erfahrungen und ihr eigenes Verständnis der Chakren hat. Gott, gibt es irgendwelche anderen Einsichten über unser enegetisches 'Make-up'?

"Du hast natürlich recht, deine eigenen Erfahrungen zu haben und ihnen zu trauen. Und ich werde mehr Informationen über das menschliche Energie-System in Lektion Vier des Heilungs-Kurses geben, wenn wir den Körper und die Beziehungen zwischen Geist, Körper und der Mutter diskutieren. Inzwischen bestätige ich, was Barbara Brennan über die Chakren und die menschliche Energie sagt als grundsätzlich korrekt. Wie immer, gibt es viele Ebenen der Realität unseres energetischen 'Make-up' und Barbara Brennan und ihre Anhänger haben nicht wenige davon entdeckt.

"Die Wahrnehmung von Chakren in den Chakren ist sehr alt, sie geht zurück auf die alten Hindus. Dieses Phänomen ist einer der Gründe, warum die Menschen verschiedene Farb-Erfahrungen im gleichen Chakra haben. So kann zum Beispiel die Energie des Herzchakras in der vierten Ebene jedes anderen Chakras erfahren werden. Wenn die Mutter und ich sich zum Beispiel im zweiten Chakra treffen, könnte die Intensität unserer Vereinigung in Liebe die anderen Energien dort zunächst überstrahlen, und es könnte sich mehr 'grün' als 'orange' anfühlen. Wenn die Chakren alle vollständig offen und balanciert sind, wird das ganze Spektrum der Energie in jedem Chakra zugänglich sein, obwohl diese Erfahrung bis heute extrem selten ist.

"Obwohl es eine Menge Informationen über die Erfahrungen anderer mit den Chakren und dem menschlichen Energiesystem gibt, ist das Entscheidende deine eigene Erfahrung deines Energiesystems. Zum jetzigen Zeitpunkt ist der beste Rat, den ich für zusätzliche Einsichten und das Studium dieses Feldes geben kann, die Übung 'Fließende Energie' regelmäßig durchzuführen und mich innen zu fragen, was in dieser Hinsicht zu tun ist. Vielleicht ist alles, was du von anderen wissen mußt, daß auch sie die Erfahrung fließender Energie machen.''


English Version

Channeling Class Introduction (Deutsch)

Channeling Class Lesson One (Deutsch)

Channeling Class Lesson Two (Deutsch)

Running Energy Exercise (Deutsch)

Meeting the Source Exercise (Deutsch)

Top of this Page

Visit
God

God's
Class
Home
Page

Site
Guide

God's
Prophets